Nikolaus Walther Fachanwalt für Strafrecht Fachanwalt für Verkehrsrecht
Nikolaus Walther Fachanwalt für StrafrechtFachanwalt für Verkehrsrecht   

Schaden-Schnell-Regulierung

Im Falle eines Verkehrsunfalles soll die Regulierung möglichst schnell und mühelos gelingen. Sie können Rechtsanwalt Nikolaus Walther als Fachanwalt für Verkehrsrecht nach einem Verkehrsunfall schnell und unproblematisch per Mail beauftragen. Die notwendigen Formulare finden Sie im Downloadbereich.

 

1. Lassen Sie uns den vollständig ausgefüllten Unfallfragebogen sowie den Mandantenfragebogen (alle im Bereich Downloads) per E-Mail bis 13Uhr zukommen (Mo-Fr) und Sie erhalten noch am selben Tag einen Rückruf von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht Nikolaus Walther, in dem das weitere Vorgehen sowie ggf. offene Fragen  besprochen werden.

 

2.  Sind Sie mit der vorgeschlagenen Strategie einverstanden, erteilen Sie Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht Nikoalus Walther einen konkreten Auftrag und übersenden die außergerichtliche Prozessvollmacht, die Sie ebenfalls im Downloadbereich finden. Für die erste Übersendung des Unfallfragebogens sowie des Mandantenfragebogens entstehen Ihnen keine Kosten.

 

In einfach gelagerten Fällen erfolgt die Versendung eines Anspruchsschreibens an die gegnerische Haftpflichtversicherung noch am selben Tag.

 

 

Bitte beachten Sie beim Ausfüllen des Unfallfragebogens auch die nachfolgenden Ausfüllhinweise.

  1. Durch die endgültige Beauftragung eines Rechtsanwaltes entstehen Anwaltskosten. Die Kosten eines Rechtsanwaltes für Verkehrsrecht hat im Falle eines unverschuldeten Unfalles regelmäßig der Unfallgegner zu tragen. Ergibt sich später allerdings ein Mitverschulden Ihrerseits, haften Sie auch für die Anwaltskosten entsprechend der Quote.
  2. Sind Sie Rechtsschutzversichert? Dann teilen Sie bitte Ihre Versicherung sowie die Schadennummer bzw. Ihre Versicherungsnummer mit. Als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht rechnet Nikolaus Walther auch mit der Rechtsschutzversicherung ab.
  3. Wann war der Unfall? (Datum, Uhrzeit)
  4. Wo war der Unfall (Genauer Unfallort, z.B. Volgersweg, Höhe Hausnummer 1, 30175 Hannover, in Fahrtrichtung Bahnhof, am Besten mit Skizze). Waren Sie mit dem Fahrzeug beruflich unterwegs?
  5. Wer (soweit vorhanden Name, Anschrift, Telefon, Fahrzeug, Kennzeichen) war an dem Unfall beteiligt und in welcher Rolle (Fahrer, Beifahrer, Unfallgegner)
  6. Wer ist Eigentümer des Fahrzeugs, wer Halter, wer war Fahrer? Handelt es sich um ein Leasingfahrzeug? Gehört das Fahrzeug noch der Bank?
  7. Wurde der Unfall polizeilich aufgenommen ?
  8. Wie genau hat sich der Unfall aus Ihrer Sicht abgespielt? Den Unfall so genau und kleinschrittig wie möglich beschreiben mit einer detaillierten Unfallskizze, sämtliche Ihnen bekannte Zeugen benennen.
  9. Ist Ihnen die gegnerische Haftpflichtversicherung bekannt?
  10. Haben Sie Fotos vom Unfallort und den Beschädigungen?
  11. Haben Sie bereits einen Sachverständigen beauftragt? Wenn ja wen? Liegt Ihnen das Gutachten bereits vor? Dann übermitteln Sie dieses bitte ebenfalls.
  12. Sind Sie bei dem Unfall verletzt worden? Wurden Sie ärztlich behandelt und von wem? Welche Verletzungen wurden festgestellt? Wurden Sie Arbeitsunfähig geschrieben und wie lange?
  13. Übermitteln Sie bitte außerdem sämtliche Schreiben, die Sie bislang von der gegnerischen Haftpflichtversicherung oder anderen Beteiligten erhalten haben.

 

Beantworten Sie die Fragen aus dem Fragebogen vollständig und lassen Herrn Rechtsanwalt und Fachanwalt für VerkehrsrechtNikolaus Walther per E-Mail an e-mail@rawalther.de sämtliche relevanten Daten zukommen. Sie erhalten dann unverzüglich einen Rückruf.

 

Nikolaus Walther

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Strafrecht

Fachanwalt für Verkehrsrecht

 

Hohenzollernstraße 31

30161 Hannover

 

Tel: 0511 - 38397 - 0

Fax: 0511 - 38397- 88

 

Rufen Sie uns einfach an

oder nutzen Sie das

 

Kontaktformular

Notfallnummer:

0172-1783505

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwaltskanzlei Walther